Wie studiert es sich bei unseren Nachbarn?

Besuch der Jgst. 11 (Q1) des GREM
an der Fontys Venlo University of Applied Sciences

Die Fontys Venlo University of Applied Sciences erwartete am Dienstag, den 28. November 2017 über 90 SchülerInnen der Oberstufe des GREM (Gymnasium Rheinkamp Europaschule Moers), die an einem Workshop-Tag teilnahmen. Bereits zum zweiten Mal fand nun diese Kooperationsveranstaltung zwischen der Fontys Venlo und dem GREM statt.

Zwei Wochen zuvor erhielten die SchülerInnen der Jgst. 11 (Q1) bereits eine kurze Einführung über die Fontys Venlo Hochschule und wurden daraufhin eingeladen, an zwei von sieben Workshops der verschiedenen Studiengänge teilzunehmen. Der Workshop-Tag bietet den Schülern die Möglichkeit den grenznahen Hochschulsitz in Venlo (NL) zu besichtigen und so die Studieninhalte durch die diversen Workshops kennenzulernen.

Die Workshops umfassen Themen aus den Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Logistik und Mechatronik. So konnte sichergestellt werden, dass für jeden Schüler etwas dabei ist. Für die kreativen Schüler steht so beispielsweise der Workshop im Studiengang Marketing, in dem eine neue Online-Werbekampagne des iPhone X entwickelt wird, hoch im Kurs. Die technikaffinen SchülerInnen kommen mit einem Workshop zum Thema Programmieren im Studiengang Mechatronik voll auf Ihre Kosten.

Neben dem Herantasten an die Studieninhalte, bietet der Workshop-Tag aber auch die Möglichkeit, das niederländische Hochschulsystem kennenzulernen. Die praxisorientierte Herangehensweise der Workshops spiegelt die typische Didaktik der Fontys Venlo wider: Die Schüler/Innen erhalten nach einer kurzen theoretischen Einführung in das spezifische Workshop-Thema einen problemgesteuerten Auftrag, der gemeinsam interaktiv gelöst wird. So müssen die frisch erworbenen theoretischen Kenntnisse direkt in die Praxis umgesetzt werden.

Das Programm ist hiermit aber noch nicht beendet: Im Februar werden besonders interessierte und motivierte SchülerInnen die Möglichkeit erhalten, eine Woche an den Veranstaltungen eines Studienganges ihrer Wahl teilnehmen zu können und so noch tiefer in das Hochschulstudium und -leben eintauchen zu können. Den SchülerInnen werden dabei Studentinnen und Studenten als „Buddys" zur Seite gestellt, die sie betreuen und ihnen helfen. Das Konzept des Schnupperstudiums ist als neuer Baustein zum stetig wachsenden Kooperationsangebot hinzugekommen und spricht sowohl MINT-begeisterte SchülerInnen an als auch solche, die sich für die Bereiche Wirtschaft, Finanzen und Marketing interessieren. Einen weiteren Vorteil haben die SchülerInnen des GREM dabei schon. Die Unterrichtssprachen sind an der Fontys vor allem Englisch und Niederländisch. Das GREM mit Niederländisch ab Klasse 8 und dem bilingualen Zweig ist damit als Ausbildungsstätte für künftige Studenten in den Niederlanden prädestiniert!