9 Schülerinnen und Schüler des Debating Clubs haben erfolgreich an den Model United Nations auf Schloss Neersen teilgenommen.


Am letzten Samstag (16. März) haben 9 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 bis 12 an den Model United Nations auf Schloss Neersen (Mönchengladbach) teilgenommen.
Bei diesem politischen Planspiel haben 120 Schülerinnen und Schüler aus Schulen der Region die Arbeit der Vereinten Nationen simuliert und dazu die Rollen von Abgeordneten angenommen.
Die Schülerinnen und Schüler haben zu vier der Ziele für nachhaltige Entwicklung (sustainable development goals) der Vereinten Nationen in Ausschüssen Resolutionen beschlossen. Auf Englisch wurde z.B. im Political Committee darüber diskutiert wie die Ungleichheit innerhalb der Länder und der Welt verringert werden kann, im Social Humanitarian Committee ging es um bessere Gesundheitsförderung und im Umweltausschuss wurden Maßnahmen beschlossen, um den fortschreitenden Klimawandel zu bekämpfen. Auch die Arbeit des Sicherheitsrats der UN wurde von erfahrenen Schülerinnen und Schüler simuliert und insbesondere hier fanden sehr hitzige und kontroverse Debatten zwischen den Vetomächten Russland, USA, England, Frankreich und China statt, die über den Schutz der Weltmeere debattierten und ob die Antarktis militarisiert werden dürfe.

Obwohl die Mehrheit unserer Schülerinnen und Schüler erst Jahrgangsstufe neun (Paul Gerber sogar erst die sechste Klasse) besucht und zum ersten Mal dabei war, haben sich alle bereits in den anspruchsvollen formal debates vor großem Publikum zu Wort gemeldet, was uns sehr gefreut hat und stolz macht.

Besonders zu erwähnen ist Luca Henneberger (Q2), die im Social Humanitarian Committee Head of Chair war und damit entscheidend zum Gelingen der Debatten beigetragen hat.

Wir bedanken uns bei allen unseren Schülerinnen und Schülern für ihr großes Engagement und dafür, dass sie ihren freien Samstag für einen Tag beim MUN eingetauscht haben. | Ulla Adenheuer & Sabrina Schmidt